→ 0.80 → Vila do Conde → 3.80km → Povoa de Varzim

Seehöhe
10
To end of camino
237.50
Bankomat
Yes
Bar
Yes
Bushaltestelle
Yes
Lebensmittelgeschäft
Yes
Krankenhaus
Yes
Arztpraxis
Yes
Apotheke
Yes
Zug
Yes

Vila do Conde ist die erste Stadt an der Küstenstraße, die einen längeren Besuch verdient. Es ist ein beliebtes Ziel für Portugiesen, obwohl Póvoa de Varzim nördlich davon etwas größer ist.

Es gibt hier Funde aus der Bronzezeit und auch neuere Sehenswürdigkeiten wie den Aquädukt von Santa Clara (17. und 18. Jahrhundert), über dessen 999 Bögen Wasser aus etwa 4 km Entfernung in das Kloster Santa Clara (14. Jahrhundert) fließt. Weiters die Igreja Matriz im Stadt-Zentrum und das Forte Nossa Senhora da Assunção (oft Festung São João Baptista genannt).

Der Aquädukt und das Kloster liegen rechts, nachdem Sie die Brücke überquert haben. Das Fort liegt etwas außerhalb, jedoch am Wasser.

Hinweis

Die Metro von Porto, Linie B (Linha da Póvoa) verläuft durch Vila do Conde. Um hier anzuhalten, steigen Sie an der Haltestelle Santa Clara aus.

Feiertage

Für den großen Hunger gibt es die 9-tägige Feira de Gastronomia in der 3. Augustwoche. 

Eine bekannte Handwerksmesse, die Feira Nacional de Artesanato, findet Ende Juli/ Anfang August statt. 

Freitags ist neben der Kirche ein Markt.

Geschichte

Vila do Conde ist eine der ältesten bekannten Siedlungen in Portugal, mit Funden in der Nähe der Stadt aus der Zeit vor mehr als 100.000 Jahren. Im Zeitalter der portugiesischen „Entdeckungen“, dem 16. Jahrhundert war es ein Seehafen, der eine entscheidende Rolle spielte.

König Manuel I. kam hier auf seiner Pilgerreise nach Santiago 1502 durch, was später zum Bau der Igreja Matriz und anderer bemerkenswerter Gebäude führte.

Wegbeschreibung

Ab der Kirche Igreja Matriz haben Sie zwei Möglichkeiten; die von den Wegweisern angezeigte  Variante führt Sie durch das Stadtzentrum und geht direkt an der Kirche vorbei. Sie ist gut markiert.

Die andere Möglichkeit besteht darin, der Route entlang des Meeresufers zu folgen, die nicht markiert ist, aber leicht zu erreichen. Gegenüber der Kirche (zu Ihrer Linken, wenn Sie sich der Kirche nähern) befindet sich ein kleiner Platz; überqueren Sie ihn und folgen Sie der Straße nach rechts. Biegen Sie links in die zweite Straße ein, den Largo de Doutor Antonío José Almeida.

Dies bringt Sie zum Ufer hinunter, wo Sie rechts abbiegen und dem Weg bis nach Povoa de Varzim folgen. Gleich nach dem Hafen kommen Sie zum Strand und treffen hier wieder die Hauptroute.