2.20km → Valença → 1.60km → Tui
To Santiago: 
118.50
Seehöhe: 
70

Valença kann in zwei Teile unterteilt werden, der Teil innerhalb der Mauern der Zitadelle und der Teil außerhalb der Mauern. Im Gegensatz zu den meisten Städten mit einer solchen Verteidigungsstruktur ist Valença keine Stadt mit Festung, sondern eine Stadt innerhalb einer Festung. Hoch oben auf dem Hügel liegt eine geschäftige Altstadt, die keinerlei Ähnlichkeit hat mit der modernen Stadt außerhalb der Festungsmauern. In der Tat gibt es zwei Forts nebeneinander.

Die Befestigungsanlagen ähneln den französischen, die von Festungsbaumeister Vauban entworfen wurden (dessen Fähigkeit, Festungen zu errichten, nur durch seine Entschlossenheit übertroffen wurde, in sie einzubrechen).

Wenn Sie entlang der Avenida de Miguel Dantas nach Valença hinein gehen, kommen Sie zu einem großen Kreisverkehr mit einem Springbrunnen in der Mitte. Von hier haben Sie mehrere Möglichkeiten: 

1. Gehen Sie geradeaus weiter nach Spanien. 

2. Gehen Sie vorerst geradeaus, biegen Sie jedoch kurz darauf links in die Zitadelle ein und verlassen diese auf ihrer anderen Seite in Richtung Spanien.

3. Biegen Sie links in Richtung Albergue São Teótonio ab, entlang der Avenida dos Bombeiros. Die Albergue liegt in der Nähe eines anderen Eingangs der Zitadelle. 

4. Suchen Sie sich eine andere Unterkunft an einem anderen Ort in der Stadt. Beachten Sie, dass sich einige in der Zitadelle oben befinden. Option Nummer drei wird empfohlen, Sie betreten die Zitadelle dabei vom Süd-Tor aus.

Die wichtigsten Monumente innerhalb den Mauern sind: Die BCapilla da Misericórdia mit ihrem bunten Altarbild, die CIglesia Santa Maria dos Anjos, die DIglesia da Colegiada oder Santo Estevao, ein römischer EMilario aus dem 1. Jahrhundert, die Statue von FSāo Teotónio, Portugals erstem Heiligen, die GCapilla do Bom Jesus und die HCapilla do Senhor do Encontro. Neben den Denkmälern gibt es entlang der Befestigungsmauern einige Stellen, an denen Sie den Blick auf den Fluss und den Schatten eines Baums genießen können.

Hinweis: 

Ändern Sie die Uhrzeit auf Ihrer Uhr bzw. ihrem Handy, Spanien ist eine Stunde voraus. Wenn Sie dann nach Ihrer inneren Uhr zur gewohnten Zeit aufwachen, wird es dunkler sein als erwartet. 

Wegbeschreibung: 

Wenn Sie Valença verlassen, folgen Sie den Schildern durch die Zitadelle oder über die Avenida de Espanha und überqueren die Internationale Brücke über den Río Miño hinüber nach Tui.  Das eher seltsame Gebäude am Ende der Brücke ist der ursprüngliche Checkpoint, der schon lange nicht mehr genutzt wird.

TIPP: Überqueren Sie die Brücke am Gehweg auf der rechten Seite, Sie haben auf diese Weise eine sehr schöne Aussicht auf Tui.

TabGroup

Services
Bankomat: 
Yes
Bar: 
Yes
Lebensmittelgeschäft: 
Yes
Apotheke: 
Yes
Arztpraxis: 
Yes
Postamt: 
Yes
Zug: 
Yes
Bushaltestelle: 
Yes
Busbahnhof: 
Yes
Photo in Valença on the Camino de Santiago

Comments

Camino de Santi... (not verified) said:

Cafe Mineiro, about 1 km south of Valença, was a warm and delicious welcome after walking the Ecovia along the River Minho. The owner was so kind and generous and truly loves pilgrims.

Camino de Santi... (not verified) said:

Wonderful accommodations at Hostel Bulwark. Clean, comfortable, friendly. Inside the fortress.

Camino de Santi... (not verified) said:

but it opens after 3 o’clock.
It is new, clean and very modern.