→ 5.60 → Tapia de Casariego → 9.60km → Figueras

Seehöhe
25
To end of camino
199.70
Bankomat
Yes
Bar
Yes
Bushaltestelle
Yes
Postamt
Yes
Lebensmittelgeschäft
Yes
Arztpraxis
Yes
Apotheke
Yes
Restaurant
Yes

Tapia wird hier als auf dem offiziellen Camino liegend betrachtet, weil es historische Gründe dafür gibt, die Dienstleitungen besser und die Markierungen ausreichend sind.

Es ist eine mittelgroße Stadt, die um einen bescheidenen Fischerhafen gebaut wurde; dort gibt es viele Möglichkeiten zum Essen einzukehren. Die städtische Albergue hier gewinnt den Preis für die „beste-Aussicht-ohne-zu-klettern“, aber sie ist nicht groß, also sollte man früh hier ankommen. Die Iglesia de San Esteban wurde 1898 im neugotischen Stil erbaut.

Wegbeschreibung

Von Tapia nach Figueras gibt es einige Wandermöglichkeiten, darunter auch einige Küstenvarianten, die offiziell nicht zum Camino gehören. Wenn Sie der Küste folgen, werden Sie nicht verloren gehen und es ist ein schöner Spaziergang. Er bringt Sie nach Figueras, das am Flussufer liegt und Grenzort von Asturien ist.