1.50km → Santoña → Berria
To Santiago: 
603.70
Seehöhe: 
10

Santoña ist auf drei Seiten vom Kantabrischen Meer umgeben und hat auf der vierten Seite einen Berg; es ist also kein Wunder, dass die Wirtschaft hier viel mit Fischerei, Fischkonserven und Seefahrt zu tun hat. Von den Hafenanlagen und dem Denkmal für Juan de la Cosa geht es geradeaus durch die Stadt. Die Iglesia de Santa María del Puerto liegt zwar nicht direkt am Camino, ist jedoch einen Besuch wert.

Wegbeschreibung: 

Von der Anlegestelle gehen Sie mit dem Rücken zum Wasser direkt in die Stadt. Sie werden die Plaza San Antonio und dann den großen Manzanedo Park passieren. Gehen Sie weiter geradeaus am ersten Kreisverkehr (Busbahnhof) und am nächsten auch, wobei Sie nach der ruhigsten Straße Richtung Norden suchen und so direkt nach Berria gelangen. Am Ortseingang befindet sich hinter hohen Mauern das El Dueso Gefängnis.

Geschichte: 

Die Iglesia de Santa María del Puerto, die aus dem 13. Jahrhundert stammt, wurde am Platz eines früheren  Benediktinerklosters aus dem 8. Jahrhundert erbaut, das der Legende nach an der Stelle einer von Santiago selbst im Jahre 37 gegründeten Kirche errichtet wurde.

Das Denkmal am Hafen ist Juan de la Cosa gewidmet, einem wichtigen Kartographen und Seemann aus Santoña, der mit Kolumbus segelte. Sein Name ist wahrscheinlich eher unbekannt, denn von ihm haben die Lehrbücher vergessen zu erzählen. Ihm wird zugeschrieben, dass er die erste Weltkarte, die neben der alten Welt auch Nord- und Südamerika enthielt erstellt hatte, als Auftragswerk der Katholischen Könige. Es ist die einzige Karte, die von einem Teilnehmer der ersten Reise von Kolumbus geschaffen wurde.

Juan war Kapitän und Besitzer der Santa María. Fünf Jahrhunderte nachdem Juan de la Cosa Santoña mit dem Schiff verlassen hatte, kehrte sein Pendant aus dem 20. Jahrhundert mit einem Wasserflugzeug zurück. Charles Lindbergh landete auf einem Flug nach Lissabon vom Wetter gezwungen 1933 seine „Albatros“ hier vor der Küste. Die Stadt scheute keine Kosten ihn und seine Frau unterzubringen.

TabGroup

Services
Bankomat: 
Yes
Bar: 
Yes
Lebensmittelgeschäft: 
Yes
Apotheke: 
Yes
Arztpraxis: 
Yes
Bushaltestelle: 
Yes
Busbahnhof: 
Yes
Accommodation in Santoña

Comments

Camino de Santi... (not verified) said:

It seems that new route have been developed because the marker no longer follow the apps in many places