→ 10.10 → Orio → 5.50km → Zarautz

Seehöhe
5
To end of camino
794.30
Bankomat
Yes
Bar
Yes
Postamt
Yes
Lebensmittelgeschäft
Yes
Arztpraxis
Yes
Apotheke
Yes
Zug
Yes

Orio hat ein ziemlich kleines Zentrum, da es zwischen dem Fluss und den Hügeln liegt. Die wichtigste Industrie in dieser Gegend ist immer noch der Fischfang und gegrillte Brassen sind die Spezialität in Orio. In vergangenen Jahrhunderten überquerten die PilgerInnen hier den Fluss mit dem Boot.

Feiertage

Der Tag der Fischer, San Pedro, wird am 29. Juni gefeiert; der Patron von Orio, San Nicolás de Bari, am 6. Dezember.

Geschichte

Die örtliche Kirche ist San Nicolas de Bari gewidmet, dem Schutzpatron der Fischer und einem unter PilgerInnen bekannten Heiligen.

Wegbeschreibung

Der Camino erreicht das Flussufer und biegt nach links landeinwärts in Richtung der nächsten Brücke über den Fluss. Sobald Sie die Brücke überquert haben biegen Sie rechts ab, um der N-634 eine kurze Strecke zu folgen.
Dort wo die Straße nach links biegt, führt der Camino nach rechts, um dem Ufer und dem Hafen zu folgen. Bleiben Sie auf der Straße, welche unter der Autobahn AP-8 durchführt.

Gleich hinter der Brücke erreicht der Camino einen kleinen Strand (auf der rechten Seite). Biegen Sie an der ersten Straße links ab und halten Sie die hohe Hecke linker Hand. Folgen Sie dieser Straße vorbei am Gran Camping de Zarautz. Der Weg geht zum Hügel Talaimendi hinauf. Beim Abstieg entlang der Straße wird Zarautz in der Ferne sichtbar und der Camino biegt nach rechts auf einem Fußweg in Richtung Stadt ab. Er trifft auf die Straße und biegt nach rechts ab.