6.10km → Mondoñedo → 3.20km → Maariz
To Santiago: 
150.50
Seehöhe: 
140

Alle Straßen scheinen sich auf dem Platz vor der Kathedrale von Mondoñedo zu vereinigen; was praktisch ist, denn die Kathedrale steht auf der Liste der sehenswerten Kirchen entlang des Camino. Es ist auch der Bezugspunkt um am nächsten Morgen aus der Stadt zu kommen.

Wenn Sie in der Stadt ankommen, kommen Sie an der Igrexa Nova (der neuen Kirche) vorbei. Wenn Sie die Stadt verlassen, können Sie die Igrexa dos Remedios mit ihrem schönen barocken Interieur passieren.

Feiertage: 

Os Remedios, ein mittelalterlicher Markt, findet am Sonntag nach dem 8. September statt, die Fiesta de San Lucas am 18. Oktober.

Geschichte: 

Eine der phantastischsten Geschichten die aus den Annalen von Mondoñedos hervorgeht, ist die Legende der Puente de Pasatiempo (die Brücke der vergänglichen Zeit). Es geht um das Schicksal von Pedro Pardo de Cela, der schließlich auf dem Domplatz enthauptet wurde. Im Moment seines Todes war seine Frau mit dem Begnadigungsschreiben vom König auf der Brücke, aber Sie wurde von Gegnern ihres Mannes aufgehalten. Pedro wurde schließlich in der Kathedrale begraben.

Wegbeschreibung: 

Der Camino hinter Mondoñedo ist ein verwirrendes Unternehmen. Die Albergue in Lourenzá tut ihr Bestes um zu informieren, aber die Meinungen sind voreingenommen und Sie werden ermutigt, alle Varianten zu berücksichtigen und nicht aufzugeben, wenn Sie nicht den richtigen Ausgangspunkt für Ihre gewünschte Route nach Gontán und dann Abadin finden.

Ein Teil der Verwirrung entsteht durch die neu installierten Meilensteine in Galicien. Bei der Installation wurden die Routen von den Planern überprüft und einige Änderungen und Ergänzungen vorgenommen. In diesem Fall wurde die alte Camino-Route in Complementaria-Route umbenannt, und eine zweite Route wurde als offizielle Route hinzugefügt. Diese Schaffung von Komplementärrouten hat zu großer Verwirrung geführt, weil in einigen Orten (Arzúa ist das nächste Beispiel) der Name auf eine Route (aus historischen Gründen) angewendet wurde, die seit Jahrzehnten die einzige Variante war; was viele Pilger dazu bringt, Zeit auf der Suche nach einer offiziellen Route zu verschwenden, die es nicht gibt.

Im Falle von Mondoñedo nach Gontán gibt es zwei Möglichkeiten und beide beginnen in der Kathedrale.

Variante 1: Der alte Camino, der heute als Complementaria-Route bekannt ist – 15,7 km

Diese Route ist nach wie vor die bevorzugte Route mehrerer Hospitaleros in dieser Gegend. Sie ist die längere Variante und folgt einer asphaltierten Straße nach oben und über den Hügel. Es gibt minimale Dienstleistungen auf dem Weg, also packen Sie entsprechend. Mit dem Rücken zur Kathedrale biegen Sie links ab und verlassen den Platz. Gleich außerhalb des Platzes sehen Sie die Fonte Vella (alter Brunnen), biegen nach rechts und an der nächsten Kreuzung links in die Calle de la Rigueira ein. Auf der Spitze des Hügels biegt der Camino scharf nach links und folgt der Straße durch mehrere Weiler, von denen der erste Maariz ist.

Variante 2: Offizielle Route / La Ruta Principal – 11,9 km

Obwohl diese Route kürzer ist, ist sie anspruchsvoller und landschaftlich schöner. Sie kann auch schwierig zu finden sein. Mit dem Rücken zur Vorderseite der Kathedrale, suchen Sie nach der Apotheke die gegenüber bei den Treppen oben auf der rechten Seite ist. Der Camino verlässt die Stadt an dieser Straße; steigen Sie die Treppen hinauf und biegen links in die Rúa Lence Santar ein. Biegen Sie bei der ersten Seitenstraße rechts ab und folgen ihr in einer Linkskurve. Wenn sie einen kleinen Platz mit einem Brunnen erreicht, halten Sie sich rechts. Biegen Sie an der nächsten Kreuzung links auf die LU-130 (die erste breite Straße seit der Kathedrale) ab. Folgen Sie der Straße bergauf zum Park und biegen Sie am Ende des Parks rechts ab, um an der Iglesia dos Remedios vorbei zu gehen. Biegen Sie nach der Kirche wieder links ab. Dies ist die N-634 und Sie folgen ihr nicht lange. Biegen Sie rechts hinunter auf die LU-P-3106 in Richtung Zoñan. Diese Straße führt Sie durch die Weiler Rego de Cas und Cesuras. Am Ende von Cesuras geht es nach links in Richtung Infesta. Ein kurzes Stück weiter, nachdem Sie die N-634 überquert haben, wird die Straße zu einem Pfad und Sie beginnen den steilsten Teil des Anstiegs.

TabGroup

Services
Bankomat: 
Yes
Bar: 
Yes
Lebensmittelgeschäft: 
Yes
Apotheke: 
Yes
Arztpraxis: 
Yes
Bushaltestelle: 
Yes
Busbahnhof: 
Yes

Accommodation in Mondoñedo

Comments

Camino de Santi... (not verified) said:

Camino de Estrellas is another small hotel downtown near the cathedral that offers a great room for a reasonable price. Highly recommendable.

Camino de Santi... (not verified) said:

Challenging is an understatement for the official route! It is a very tough climb up the mountain! And this part till Gontán has NO services, not even waterpoints. Keep that in mind when choosing this version. It is however a beautiful stretch!!