→ 1.30 → Larrabetzu → 3.40km → Lezama

Seehöhe
75
To end of camino
699.70
Bankomat
Yes
Bar
Yes
Bushaltestelle
Yes
Postamt
Yes
Lebensmittelgeschäft
Yes
Arztpraxis
Yes
Apotheke
Yes
Restaurant
Yes
Feiertage

San Isidro, der Schutzpatron der Stadt, wird am 15. Mai gefeiert.

Geschichte

Larrabetzu ist einer der Orte die sich am offensten im baskischen Unabhängigkeitskampf einbringen. Die Kleinstadt war während des Spanischen Bürgerkriegs ein wichtiger Punkt in der Verteidigungslinie, die als der Eiserne Gürtel bekannt war. Die Hänge hier sind mit Schützengräben und befestigten Bunkern durchzogen, die gegen die Einnahme von Bilbao durch die Faschisten im Jahr 1937 schützen sollten. Die Bemühungen waren erfolglos, aber die pro-baskische Vision ging nie verloren. Die Stadt bleibt mit Graffiti bemalt und Transparenten versehen, die die Unabhängigkeit des Baskenlandes und Freiheit für die derzeit inhaftierten Widerstandskämpfer fordern.

Wegbeschreibung

Der Camino verlässt am Eingang von Larrabetzu die Hauptstraße, die dort in einer Linkskurve verläuft. Sie gehen geradeaus in die Stadt, wo der Camino dann nach rechts abbiegt und einer anderen Straße direkt nach Lezama folgt.

Accommodation in Larrabetzu