→ → DIE NEUE OFFIZIELLE ROUTE v ALTE OFFIZIELLE ROUTE → →

To end of camino
40.40

Der Camino hinter Boimorto teilt sich in drei verschiedene Routen auf, bevor sich jede dem Camino Francés anschließt. Alle drei sind in der Nähe des Flughafens Lavacolla wieder zusammen.

Von A Gándara müssen Sie zwischen zwei Varianten wählen, die dritte ist eine Abzweigung von einer der beiden. Bei der Auswahl beachten Sie, dass der Camino Francés je nach Jahreszeit ziemlich voll ist; im Vergleich mit dem Camino del Norte sind viel mehr PilgerInnen unterwegs.

Alle angezeigten Entfernungen sind von A Gándara nach San Paio, dem ersten Dorf nach dem Flughafen Lavacolla. Die Zahl in [Klammern] ist die verbleibende Entfernung bis Santiago.

DIE NEUE OFFIZIELLE ROUTE - 28,3 [40,7] km

Die neue offizielle Route führt von A Gándara direkt nach Lavacolla, wo sie sich dem Camino Francés anschließt; dies ist der kürzeste Weg nach Santiago. Es gibt sehr wenige Dienstleistungen auf dem Weg (ein paar Bars und eine Pension) und noch keine Herbergen. Seien Sie bereit für einen langen Tag und folgen Sie der AC-0603 gerade aus dem Ort.

ALTE OFFIZIELLE ROUTE - 35,8 [48,2] km

Der alte Weg zum Camino Francés in Arzúa ist noch markiert und immer noch begehbar. Es ist die längere der Varianten, hat aber viel mehr Dienstleistungen zu bieten, weil sie den Camino Francés früher erreicht. Um dieser Route zu folgen, biegen Sie am Ende von A Gándara links ab, um der AC-0602 in Richtung Arzúa zu folgen. Sie werden den Weiler Sendelle entlang des Weges passieren. Nach Arzua sind es 9,7 km.