2.30km → Bolibar → 1.00km → Ziortza
To Santiago: 
735.80
Seehöhe: 
170
Geschichte: 

Simón Bolívar, der Führer einiger südamerikanischer Unabhängigkeitsbewegungen und Namensgeber sowohl für Bolivien als auch der Bolivarischen Republik Venezuela, wurde nicht in dieser Stadt geboren die seinen Namen trägt und ein ihm gewidmetes Denkmal und Museum besitzt. Weder waren es seine Verwandten, doch immerhin wurden sie nahe genug geboren, um den Namen des Dorfes als ihren eigenen anzunehmen. Etwa 800 Jahre später wurde der Name Bolívar zum Synonym für Befreiung und aus dieser Gegend kommen viele Freiheitskämpfer.

Wegbeschreibung: 

Folgen Sie beim Kreisverkehr am Ortsbeginn dem Straßenschild nach Urua (die einzige Option die den Fluss überquert). Dies dient nur dazu Sie von der Hauptstraße fernzuhalten, der Sie ebenso gut bis zum Ende der Stadt folgen könnten. Der Camino passiert das Simón Bolívar Museum und erreicht die Kirche, wo er die Hauptstraße überquert, und kurz darauf eine weitere kleinere Straße.

Von hier geht es wieder zurück in die Natur. Der Camino trifft das nächste Mal in Ziortza auf die Straße. Wenn Sie dort übernachten wollen, biegen Sie an der Straße links ab. Die einzigen Gebäude des Weilers sind von hier aus sichtbar.

TabGroup

Services
Bar: 
Yes
Lebensmittelgeschäft: 
Yes

Accommodation in Bolibar

Private

1

Albergue Usandi Auto Check-in
Private
12€
20
Booking.com