2.60km → Bareyo → 6.90km → Güemes
To Santiago: 
586.20
Seehöhe: 
90
Geschichte: 

Bareyo ist das Herz eines Bezirks, welcher dafür bekannt ist, erstklassige Steinmetze, Glockengießer und Altarmaler hervorzubringen, deren Arbeiten auf der gesamten Halbinsel zu sehen und zu hören sind. Unter ihnen ist Juan de Herrera, der für den Kreuzgang der Kathedrale von Santiago verantwortlich war. Unglaublicherweise kann nur wenig von ihren Arbeiten in Kantabrien selbst gefunden werden.

Die nahegelegene Iglesia de Santa María aus dem 12. Jahrhundert ist eines der wenigen Beispiele der romanischen Architektur in der Gegend und ist gut erhalten.

Wegbeschreibung: 

In Bareyo ist es möglich, einen kleinen Umweg (ausgeschildert und entlang der Straße) zu machen, um die Iglesia de Santa Maria aus dem 12. Jahrhundert zu besichtigen.

Andernfalls biegen Sie an der Straße links ab. Weiter führt der Camino eine lange Strecke um Güemes herum, er geht eigentlich nicht ins Dorf. Dies ist in Ordnung, wenn Sie planen hier in der Albergue, die am Camino liegt zu übernachten, aber sonst kann man auch auf der Straße ins Dorf bleiben und dann wieder zum Camino gelangen.

Der offizielle Camino verläuft auf der CA-447 von Bareyo, aber führt nach links, um einige Kilometer später die Straße für einen ruhigeren Weg zu verlassen.

Photo of Bareyo on the Camino de Santiago
Photo of Bareyo on the Camino de Santiago

Comments

Camino de Santi... (not verified) said:

We did not stay as we did not know it was on the route.

Beautiful scenery, well marked little stone cottage albergue.

Perfect destination after Laredo.

Camino de Santi... (not verified) said:

At the Campsite on the top it is possible to eat, pray, love